Nächtliche Erlebniswanderung zur Wintersonnenwende


Lagerfeuer mit Stockbrot

Am 21.12.2018 ist Wintersonnenwende, also die längste Nacht des Jahres, der "Tunnel" (jeden Tag weniger Tageslicht) ist zur Hälfte durchquert und die Tage werden wieder länger. Diese besondere Nacht wurde schon vor langer Zeit von vielen antiken Kulturen gefeiert.

 

Ich möchte an diesem Tag mit euch eine Nachtwanderung durch den Grunewald machen, bei der Altes losgelassen und Neues begonnen werden kann. Bei einer Pause werde ich euch mehr über die Bedeutung der Wintersonnenwende erzählen.

Mit einem kleinen, gemeinsamen Ritual starten wir in den neu beginnenden Zyklus und begrüßen die Wiedergeburt des Lichtes.

 

 

Wo wird gewandert? (ca. 13 km, 3-4 Stunden)

  • Start und Ziel ist der S-Bahnhof Grunewald, (Rundwanderung)
  • Startzeit ist 15:53 Uhr (meteorologischer Sonnenuntergang)

Was soll es kosten?

  •  Auf Spendenbasis

Was muss ich mitbringen?

  • Eingelaufenes, geeignetes Schuhwerk.
  • Angemessene Kleidung, nach eigenem Ermessen. Zusätzlich empfehle ich ein extra paar warme Socken, falls die Füße beim Wandern nass werden.
  • Taschenlampe mit vollen Batterien, am besten Stirnlampe, dann hat man die Hände frei.
  • Kleiner Rucksack mit eigenem Trinken (mindestens 1,0 Liter). - ich empfehle eine Thermoflasche mit einem heißen Getränk deiner Wahl
  • Snacks.

Weiteres

  • Die Wanderung ist aufgrund ihrer Länge und der Wegwahl für Kinder nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten geeignet.
  • Hunde können nach Absprache mitgebracht werden.